Behandlungsfehler

Behandlungsfehler

Behandlungsfehler bei Schönheitsoperationen, Beweislast für eine Pflicht­ver­letzung des Arztes,  grober Behandlungsfehler, Behandlung durch verschiedene Ärzte, Geburtsschaden, Bemessung des Schmerzensgeldes

Zahnarzthaftung

Zahnarzthaftung

Im Falle, wenn die Neuversorgung der Zähne erforderlich ist, aber noch nicht erfolgt, kann man trotzdem die Ansprüche gerichtlich geltend machen. Dabei muss man das Gericht, die Schadenersatzpflicht des Zahnarztes für den in der Zukunft zu erwartenden Schaden feststellen lassen.

Aufklärungsmangel

Aufklärungsmangel

Die Haftung wegen Aufklärungsmängeln bildet neben der Haftung wegen Behandlungsfehler die zweite Säule des Arzthaftungsrechts. Ist die Aufklärung unterblieben oder unvollständig, wird die Einwilligung des Patienten unwirksam. Ein ärztlicher Eingriff stellt ohne Einwilligung des Patienten eine rechtswidrige Körperverletzung dar.

Berufsrecht der Ärzte

Berufsrecht der Ärzte

Die Gewährleistung technischer Voraussetzungen für eine sachgemäße und gefahrlose Behandlung gehört zu den voll beherrschbaren Nebenpflichten und ist vom Krankenhaus  zu beweisen.

Patientenakte und Dokumentationspflicht

Patientenakte und Dokumentationspflicht

Dem Einsichtsbegehren hat der Arzt unverzüglich nachzukommen. Stehen der Einsichtnahme in die Patientenakte erhebliche therapeutische Gründe entgegen, kann bzw. muss der Behandelnde die Einsichtnahme partiell oder gar vollständig verweigern können.

Der Sachverständige im Arzthaftungsprozess

Der Sachverständige im Arzthaftungsprozess

Erstattet ein vom Gericht ernannter Sachverständiger vorsätzlich oder grob fahrlässig ein unrichtiges Gutachten, so ist er zum Ersatz des Schadens verpflichtet, der einem Verfahrensbeteiligten durch eine gerichtliche Entscheidung entsteht, die auf diesem Gutachten beruht.

NACH_OBEN